vinyasa-yoga.jpg

VINYASA YOGA

Die fließende Verbindung von Bewegung und Atem

 
vinyasa-yoga.jpg

FLIESSE DURCH DIE BEWEGUNGEN

Der Begriff „Vinyasa“ stammt aus der altindischen Sprache Sanskrit und bedeutet „auf eine bestimmte Art und Weise zusammensetzen”. Wir üben die Haltungen daher nicht einzeln, sondern reihen die Bewegungen fließend und harmonisch aneinander. Diese „Flows“ bekommen dabei einen fast tänzerischen Charakter.

WERDE EINS MIT DEINER ATMUNG

Beim Vinyasa Yoga steht der Atem im Fokus. Wir synchronisieren jede Bewegung mit der Atmung. Das bedeutet: Zuerst kommt die Atmung, anschließend die Bewegung.

atmung.jpg
mehrwert.jpg

DEIN MEHRWERT

Die synchronisierten Bewegungsabläufe haben viele positive Effekte: Sie beruhigen Deinen Geist, schenken Dir neue Energie, machen deine Muskeln und die Wirbelsäule beweglich und stärken Deine Konzentration.

YOGA FÜR ALLE - YOGA FÜR DICH

In der mir erlernten Tradition ist es wichtig, die Übungen an die körperliche Verfassung und Lebensumstände anzupassen. Für viele Haltungen gibt es Alternativen, Varianten oder Hilfsmittel. Entscheide für Dich selbst, was an diesem Tag für Dich möglich ist und wie weit Du gehen möchtest.

yoga-fuer-alle.jpg
yoga-erfahrung.jpg

DU HAST KEINE YOGA ERFAHRUNG?

Kein Problem. Während der Praxis achten wir stets auf unseren Körper nehmen uns immer wieder Zeit zum Nachspüren. Beim Yoga musst Du keinem gefallen oder irgendwelche Erwartungen erfüllen. Bleib stets bei Dir selbst und gehe liebevoll mit Dir um.